Durchmesser Merkur

Durchmesser Merkur Unser Sonnensystem im Weltraum

Der Merkur ist mit einem Durchmesser von knapp Kilometern der kleinste, mit einer durchschnittlichen Sonnenentfernung von etwa 58 Millionen Kilometern der sonnennächste und somit auch schnellste Planet im Sonnensystem. Der Merkur ist mit einem Durchmesser von knapp Kilometern der kleinste, mit einer Mittlere Orbitalgeschwindigkeit, 47,36 km/s. Kleinster – größter Erdabstand, 0, – 1, AE. Physikalische Eigenschaften. Äquatordurchmesser*, ,4 km. Es gibt jedoch Ausnahmen wie Neptun, der zwar eine größere Masse, aber einen kleineren Durchmesser als Uranus hat. Der Planet Merkur ist kleiner, aber​. Durchmesser, km. Umlaufzeit, rund 88 Merkur ist der innnerste Planet, er hat von allen Planeten den geringsten Abstand zur Sonne. Er kommt unserem. Name, Abstand von der Sonne, Durchmesser, Anzahl Monde. Merkur, 58 km, 4 km, -. Venus, km, 12 km, -. Erde, km​.

Durchmesser Merkur

Durchmesser, km. Umlaufzeit, rund 88 Merkur ist der innnerste Planet, er hat von allen Planeten den geringsten Abstand zur Sonne. Er kommt unserem. Der Sonnendurchmesser beträgt. km. Im Planetenlehrpfadmaßstab sind das. 28 cm. Sie enthält mehr als 99,8 % der Masse des. Sonnensystems. Im​. Der nächste Mer- kur-Durchgang vor der Sonne findet am statt. Durchmesser / Masse. Merkur ist nach Pluto der kleinste Planet im Sonnen- system. Durchmesser Merkur Merkur: Durchmesser: Kilometer; Abstand zur Sonne: 57,9 Millionen Kilometer; Masse: 0, Erdmassen; Umlaufzeit (um die Sonne): 88 Erdentage. Der nächste Mer- kur-Durchgang vor der Sonne findet am statt. Durchmesser / Masse. Merkur ist nach Pluto der kleinste Planet im Sonnen- system. Gemeinsam mit Venus, Erde und Mars wird der Merkur zur Gruppe der erdartigen oder inneren Planeten gezählt. sein Durchmesser beträgt. Die Bahnebene Merkurs ist gegen die Ekliptik um 7° gekippt. Merkur hat einen Durchmesser von Kilometern und eine Masse von Trillionen Tonnen. Der Merkur ist der Planet mit der größten Temperaturspanne. Durchmesser: 4 km. mittlere Sonnenabstand. 57 km = 0, AE. Umlaufzeit: 87,​.

Durchmesser Merkur Video

350€ vs Stripclub Automat BRUTALE AUSZAHLUNG 😍😍 Bally Wullff 2020 Casino und Merkur Gönnt EUCH 💥

Die beiden sind sich ziemlich ähnlich. Da seine Oberfläche nicht durch Wind und Regen verändert wird, sieht man noch alle Einschlagkrater von Meteoriten, die den Merkur in den letzten Jahrmillionen getroffen haben.

Und das sind ganz schön viele! Der Merkurboden ist geradezu übersät mit Tausenden von Kratern. Merkur ist der kleinste Planet des Sonnensystems und gehört zu den Gesteinsplaneten.

Die Griechen benannten ihn nach ihrem Götterboten Hermes, weil er so flott über den Himmel zieht.

Ihrer Meinung nach überbringt er den Menschen die Botschaften der Götter. Später wandelten die Römer den Namen in Merkur um, und so benennen wir ihn auch heute noch.

Merkur ist der Planet, der die Sonne am schnellsten umkreist. Er braucht nur 88 Tage für eine Umrundung und legt dabei in einer Sekunde durchschnittlich 48 Kilometer zurück.

Das ist eine Wahnsinnsgeschwindigkeit! So schnell ist nicht einmal ein Raumschiff. In Sonnennähe bewegt er sich schneller, in Sonnenferne langsamer.

Das führt dazu, dass er sich am sonnennächsten Punkt seiner Bahn der Sonne bis auf 46 Mio Kilometern annähert und am sonnenfernsten Punkt 70 Mio km Abstand zu ihr hat.

Auf Merkur als sonnennächsten Planeten wirkt die Gravitationskraft der Sonne am stärksten ein. Das führt dazu, dass seine Bahn nicht stabil ist, sondern um die Sonne herumwandert.

Merkur durchläuft nicht immer wieder die gleiche Bahn. Er verschiebt sie bei jedem Umlauf um ein winziges Stück. Nach vielen tausend Umläufen hat sich seine Bahn um die Sonne deutlich verlagert.

In der Abbildung ist das dargestellt. Die gelbe Bahn symbolisiert Merkurs heutigen Weg um die Sonne.

Nach und nach verlagert er ihn. Nach Umläufen bewegt er sich entlang der grünen Bahn, nach Umläufen ist er bei der blauen Bahn angekommen.

Dieses Verlagern der Bahn kann irgendwann dramatische Konsequenzen für Merkur haben. In einigen Millionen Jahren kann es passieren, dass er durch die Gravitationskräfte von Sonne, Venus, Erde und den anderen Planeten so von seiner Bahn ausgelenkt wird, dass er komplett aus der Bahn geworfen wird.

Dann könnte er entweder in die Sonne stürzen oder die Bahnen von Venus oder Erde kreuzen. Wer das simulieren möchte, kann das Spiel ' Tanz der Planeten ' ausprobieren und dort die Abstände und Massen von drei inneren Planeten und einem Komet verändern.

Det astrologiske symbol for Merkur er en stiliseret version af Hermes' stav. Merkur er den ene af fire stenplaneter i Solsystemet og er et klippefyldt legeme som Jorden.

Merkurs densitet kan bruges til at udlede detaljer omkring dens indre struktur. De findes i alle tilstande, fra relativt nye kratere til meget nedbrudte kraterfragmenter.

Studier indikerer at natrium emissionerne til tider er lokaliserede ved punkter, der svarer til planetens magnetiske dipoler. Dette medvirker til rumvindserosionen af planetens overflade.

Under dens anden forbiflyvning af planeten 6. Merkur har den mest excentriske bane af alle planeter; dens excentricitet er 0.

Det sker ca. Fire dage efter perihelium, star. Den hypotetiske planet Vulkan blev dog ikke fundet. Effekten er meget lille: det drejer sig om Merkur kan kun observeres en kort stund i morgen og aftenskumringen.

Hubble-rumteleskopet kan slet ikke observere Merkur, pga. Merkur er i nedre konjunktion hver 'ende dag i gennemsnit, [6] men det varierer mellem og dage grundet baneexcentriciteten.

De tidligst kendte optegnede observationer af Merkur er fra Mul-Apin-tavlerne. Disse observationer blev sandsynligvis lavet af en assyrisk astronom omkring det UD "den hoppende planet".

Babylonierne kaldte planeten Nabu efter gudernes sendebud i deres mytologi. Omkring 4. Romerne opkaldte planeten efter det rapfodede romerske budbringer.

Den blev forbundet med retningen nord og vandets faser i Wu Xing. Dyce, der brugte meter radioteleskopet ved Arecibo Observatoriet i Puerto Rico endeligt at planetens rotationsperiode var omkring 59 dage.

Den teori at Merkurs rotationsperiode var bunden var blevet almindeligt anerkendt, og det var en overraskelse for astronomerne da resultaterne af radarobservationerne blev offentliggjort.

Det betyder at Schiaparellis og Antoniadis kort ikke var "forkerte". Det er uformelt blevet navngivet som Skinakasbassinet. Luftbremsning er udelukket pga.

Oprindelsen af magnetfeltet er stadigt omdiskuteret. Den tredje forbiflyvning er sket d. Sonden gik i en elliptisk bane rundt om planeten d.

I astrologien er Merkur den planet der bestemmer over Tvillingerne og Jomfruen. Merkur, Den bevingede budbringer er en del af Gustav Holsts Planeterne.

Operation Merkur var kodenavnet for den tyske invasion af Kreta i Anden verdenskrig. For alternative betydninger, se Merkur.

Hovedartikel: Udforskning af Merkur. Hovedartikel: Mariner Hovedartikel: BepiColombo. Tallet "4" er et referencenummer i det sumerisk- akkadiske translitterationssystem , der viser, hvilken af flere stavelser et bestemt kileskriftstegn sandsynligvis betegner.

Hentet European Space Agency. Astronomy: A Textbook. The symbol for Mercury represents the Caduceus, a wand with two serpents twined around it, which was carried by the messenger of the gods.

Exploring Mercury: the iron planet. Astrophysics and Space Science. Chronicle Online. Cornell University.

National Radio Astronomy Observatory. Planetary and Space Science. National Geographic Society, 2nd edition. Anderson; et al. CS1-vedligeholdelse: Eksplicit brug af et al.

Abstracts of the 25th Lunar and Planetary Science Conference. Johns Hopkins University. Science Daily. US Geological Survey. Space Science Review.

Volume Geological Survey. Ksanfomality Advances in Space Research. Earth, Moon, and Planets. Journal of Geophysical Research. Lunar and Planetary Science.

Wagner; et al.

Durchmesser Merkur Aufbau des Planeten

Die Oberfläche des Planeten ist von zahlreichen Kratern übersät und besteht im Wesentlichen aus Hex Spiel, dunklem Gestein. Für Morgensichtbarkeiten gilt der Grundsatz: Im Herbst steht die Ekliptik steil und daher günstig zum Osthorizont, im Frühling aber flach und daher ungünstig. Trotz seiner langsamen Rotation besitzt der Merkur eine Magnetosphärederen Volumen etwa 5 Prozent der Magnetosphäre der Erde beträgt. Rhea [1]. In: NASA. Siehe auch : Wasservorkommen im Universum. Dieser Umstand Fun Android Games an, dass es auf Merkur keine Plattentektonik Casino Mein Schiff, wie sie z. Unsere Webseiten können dabei auch Cookies von Drittanbietern verwenden, um für Sie interessantes Werbematerial bereitzustellen. Auf der Mach-mit-Seite gibt es eine Anleitung, wie man eine von Meteoriteneinschlägen übersäte Planetenoberfläche selbst erschaffen kann. Betatho andere flache Tiefebenen ähneln den Maria des Mondes. Mond [1]. April auf Merkur ab. Diese Cookies sammeln Informationen Bitcoins Auszahlen, wie Sie unsere Book Of Ra Android Cheat nutzen. Cookies erhöhen die Online Poker Tricks und die Leistungen unserer Webseiten durch verschiedene Funktionen. Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Mars [1]. Märzabgerufen am

Durchmesser Merkur Video

350€ vs Stripclub Automat BRUTALE AUSZAHLUNG 😍😍 Bally Wullff 2020 Casino und Merkur Gönnt EUCH 💥 Det sker ca. Der Merkur durchläuft also streng genommen keine Ellipsen- sondern eine Rosettenbahn. Es wird vermutet, Wett Tipps Europa League diese Spuren an Wasser und organischer Materie durch Kometen, die auf dem Merkur eingeschlagen sind, eingebracht wurden. Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen beispielsweise Einzelnachweisen ausgestattet. Bet 300 Merkur ist ein Wochentag benannt, nämlich der Mittwoch! Hyperion [1]. App Pro7 mittlere Sonnenabstand des Merkurs beträgt ein Drittel desjenigen der Erde, sodass eine Raumsonde über 91 Millionen Kilometer in den Gravitations Online Gewinnspiele Kostenlos Ohne Anmeldung der Sonne fliegen muss, um den Planeten zu erreichen. Veröffentlicht in Planeten. Reufer: Mercury and other iron-rich planetary bodies as relics of inefficient accretion. Die Zeile jedes hier gezeigten Satelliten hat dieselbe Farbe wie der Planet bzw. Dieser Wert konnte allerdings nicht völlig mit der klassischen Mechanik von Isaac Newton erklärt werden. Merkur wird wohl nie Besuch von Menschen bekommen, es ist dort einfach viel zu gefährlich. Aufgrund der hohen Temperaturen und der geringen Anziehungskraft kann der Merkur die Gasmoleküle nicht lange halten, sie entweichen durch Photoevaporation stets schnell ins All. Aufgrund der Bahneigenschaften des Merkurs und der Erde wiederholen sich alle 13 Jahre ähnliche Merkursichtbarkeiten. Auf dieser Themenseite erfahrt ihr in Artikeln, Fotogalerien und Videos alles zu unserem Sonnensystem und seinen Planeten. Nördlich des Äquators liegt Sizzling Hot Tips Tricks Planitia, ein riesiges, kreisförmiges, aber ziemlich flaches Becken. Ein Durchmesser Merkur Hindernis ist das Fehlen einer Atmosphäre; dies macht es unmöglich, treibstoffsparende Aerobraking -Manöver zum Erreichen des gewünschten Orbits um den Planeten einzusetzen.

Nach vielen tausend Umläufen hat sich seine Bahn um die Sonne deutlich verlagert. In der Abbildung ist das dargestellt. Die gelbe Bahn symbolisiert Merkurs heutigen Weg um die Sonne.

Nach und nach verlagert er ihn. Nach Umläufen bewegt er sich entlang der grünen Bahn, nach Umläufen ist er bei der blauen Bahn angekommen.

Dieses Verlagern der Bahn kann irgendwann dramatische Konsequenzen für Merkur haben. In einigen Millionen Jahren kann es passieren, dass er durch die Gravitationskräfte von Sonne, Venus, Erde und den anderen Planeten so von seiner Bahn ausgelenkt wird, dass er komplett aus der Bahn geworfen wird.

Dann könnte er entweder in die Sonne stürzen oder die Bahnen von Venus oder Erde kreuzen. Wer das simulieren möchte, kann das Spiel ' Tanz der Planeten ' ausprobieren und dort die Abstände und Massen von drei inneren Planeten und einem Komet verändern.

Beobachte was passiert, wenn sich die Planeten zu nahe kommen! Nach Merkur ist ein Wochentag benannt, nämlich der Mittwoch! Auch die anderen Planeten haben ihren eigenen Tag.

Eine Übersicht dazu findest du auf der Seite ' Planetentabelle ' ganz unten. Merkur wird wohl nie Besuch von Menschen bekommen, es ist dort einfach viel zu gefährlich.

Da er fast keine Atmosphäre besitzt, wird der für uns schädliche Anteil der Sonnenstrahlen nicht gefiltert, so wie auf der Erde.

So können wir nur Raumsonden aussenden, die Merkur für uns aus nächster Nähe beobachten, messen und fotografieren.

Unter anderem fotografiert die Sonde die Bereiche des Merkur, von denen bislang keine Aufnahmen existierten. Mehr zu Raumfahrtmissionen erfährst du auf der Seite ' Merkurmissionen '.

Eine ähnliche Erklärung wurde zur Entstehung des Erdmondes im Rahmen der Kollisionstheorie vorgeschlagen. Beim Merkur blieb jedoch unklar, weshalb nur ein so geringer Teil des zersprengten Materials auf den Planeten zurückfiel.

Nach Computersimulationen von wird das mit der Wirkung des Sonnenwindes erklärt, durch den sehr viele Teilchen verweht wurden. Von diesen Partikeln und Meteoriten, die nicht in die Sonne fielen, sind demnach die meisten in den interstellaren Raum entwichen und 1 bis 2 Prozent auf die Venus sowie etwa 0,02 Prozent auf die Erde gelangt.

Eine andere Theorie schlägt vor, dass der Merkur sehr früh in der Entwicklung des Sonnensystems entstanden sei, noch bevor sich die Energieabstrahlung der jungen Sonne stabilisiert hat.

Ein Teil seiner Materie wäre bei diesen Temperaturen verdampft und hätte eine Atmosphäre gebildet, die im Laufe der Zeit vom Sonnenwind fortgerissen worden sei.

Trotz seiner langsamen Rotation besitzt der Merkur eine Magnetosphäre , deren Volumen etwa 5 Prozent der Magnetosphäre der Erde beträgt.

Es hat mit einer mittleren Feldintensität von Nanotesla an der Oberfläche des Planeten ungefähr 1 Prozent der Stärke des Erdmagnetfeldes.

Die Grenze der Magnetosphäre befindet sich in Richtung der Sonne lediglich in einer Höhe von etwa Kilometern, wodurch energiereiche Teilchen des Sonnenwinds ungehindert die Oberfläche erreichen können.

Es gibt keine Strahlungsgürtel. Es ist auf der Nordhalbkugel stärker als auf der Südhalbkugel, sodass der magnetische Äquator gegenüber dem geografischen Äquator rund Kilometer nördlich liegt.

Dadurch ist die Südhalbkugel für den Sonnenwind leichter erreichbar. Aus diesem Grund wurde eine Hypothese aufgestellt, welche die Existenz des Magnetfeldes als Überbleibsel eines früheren, mittlerweile aber erloschenen Dynamo-Effektes erklärt; es wäre dann das Ergebnis erstarrter Ferromagnetite.

Es ist aber möglich, dass sich zum Beispiel durch Mischungen mit Schwefel eine eutektische Legierung mit niedrigerem Schmelzpunkt bilden konnte.

Der bis zur Glut erhitzte Körper differenzierte sich durch seine innere Gravitation chemisch in Kern, Mantel und Kruste. In der folgenden Etappe sind anscheinend alle Krater und andere Spuren der ausklingenden Akkretion überdeckt worden.

Die Ursache könnte eine Periode von frühem Vulkanismus gewesen sein. Dieser Zeit wird die Entstehung der Zwischenkraterebenen zugeordnet sowie die Bildung der gelappten Böschungen durch ein Schrumpfen des Merkurs zugeschrieben.

Das Ende des Schweren Bombardements schlug sich in der Entstehung des Caloris-Beckens und den damit verbundenen Landschaftsformen im Relief als Beginn der dritten Epoche eindrucksvoll nieder.

In einer vierten Phase entstanden wahrscheinlich durch eine weitere Periode vulkanischer Aktivitäten die weiten, mareähnlichen Ebenen. Die fünfte und seit etwa 3 Milliarden Jahren noch immer andauernde Phase der Oberflächengestaltung zeichnet sich lediglich durch eine Zunahme der Einschlagkrater aus.

Dieser Zeit werden die Zentralkrater der Strahlensysteme zugeordnet, deren auffällige Helligkeit als ein Zeichen der Frische angesehen werden.

Der Merkur ist mindestens seit der Zeit der Sumerer 3. Jahrtausend v. Die griechischen Astronomen wussten allerdings, dass es sich um denselben Himmelskörper handelte.

Nach nicht eindeutigen Quellen hat Herakleides Pontikos möglicherweise sogar schon geglaubt, dass der Merkur und auch die Venus um die Sonne kreisen und nicht um die Erde.

Die Römer benannten den Planeten wegen seiner schnellen Bewegung am Himmel nach dem geflügelten Götterboten Mercurius.

November auf etwa einen halben Tag genau vorherzusagen. Als Pierre Gassendi diesen Durchgang vor der Sonne beobachten konnte, stellte er feste, dass der Merkur nicht wie von Ptolemäus im 2.

Als Sir Isaac Newton die Principia Mathematica veröffentlichte und damit die Gravitation beschrieb, konnten die Planetenbahnen nun exakt berechnet werden.

Der Merkur jedoch wich immer von diesen Berechnungen ab, was Urbain Le Verrier der Entdecker des Planeten Neptun dazu veranlasste, einen weiteren noch schnelleren sonnennäheren Planeten zu postulieren: Vulcanus.

Die ersten, nur sehr vagen Merkurkarten wurden von Johann Hieronymus Schroeter skizziert. Die ersten detaillierteren Karten wurden im späten Jahrhundert, etwa von Giovanni Schiaparelli und danach von Percival Lowell angefertigt.

Lowell meinte, ähnlich wie Schiaparelli bei seinen Marsbeobachtungen auf dem Merkur Kanäle erkennen zu können. Für seine Nomenklatur der Albedomerkmale bezog er sich auf die Hermes -Mythologie.

Für die topografischen Strukturen wurde ein anderes Schema gewählt. Der Nullmeridian wird durch den Punkt definiert, der am ersten Merkur perihel nach dem 1.

Januar die Sonne im Zenit hatte. Der Merkur gehört zu den am wenigsten erforschten Planeten des Sonnensystems.

Dies liegt vor allem an den für Raumsonden sehr unwirtlichen Bedingungen in der Nähe der Sonne, wie der hohen Temperatur und intensiven Strahlung, sowie an zahlreichen technischen Schwierigkeiten, die bei einem Flug zum Merkur in Kauf genommen werden müssen.

Selbst von einem Erdorbit aus sind die Beobachtungsbedingungen zu ungünstig, um den Planeten mit Teleskopen zu beobachten.

Der mittlere Sonnenabstand des Merkurs beträgt ein Drittel desjenigen der Erde, sodass eine Raumsonde über 91 Millionen Kilometer in den Gravitations potentialtopf der Sonne fliegen muss, um den Planeten zu erreichen.

Von einem stationären Startpunkt bräuchte die Raumsonde keine Energie, um in Richtung Sonne zu fallen. Daher muss die Raumsonde eine beträchtliche Geschwindigkeitsänderung aufbringen, um in eine Hohmannbahn einzutreten, die in die Nähe des Merkurs führt.

Zusätzlich führt die Abnahme der potenziellen Energie der Raumsonde bei einem Flug in den Gravitationspotentialtopf der Sonne zur Erhöhung ihrer kinetischen Energie , also zu einer Erhöhung ihrer Fluggeschwindigkeit.

Wenn man dies nicht korrigiert, ist die Sonde beim Erreichen des Merkurs bereits so schnell, dass ein sicherer Eintritt in den Merkurorbit oder gar eine Landung erheblich erschwert werden.

Für einen Vorbeiflug ist die hohe Fluggeschwindigkeit allerdings von geringerer Bedeutung. Ein weiteres Hindernis ist das Fehlen einer Atmosphäre; dies macht es unmöglich, treibstoffsparende Aerobraking -Manöver zum Erreichen des gewünschten Orbits um den Planeten einzusetzen.

Stattdessen muss der gesamte Bremsimpuls für einen Eintritt in den Merkurorbit mittels der bordeigenen Triebwerke durch eine Extramenge an mitgeführtem Treibstoff aufgebracht werden.

Eine dritte Merkursonde BepiColombo wurde am Oktober gestartet. Die Flugbahn von Mariner 10 wurde so gewählt, dass die Sonde zunächst die Venus anflog, dann in deren Anziehungsbereich durch ein Swing-by -Manöver Kurs auf den Merkur nahm.

Der schon lange an der Erforschung des innersten Planeten interessierte Mathematiker Giuseppe Colombo hatte diese Flugbahn entworfen, auf welcher der Merkur gleich mehrmals passiert werden konnte, und zwar immer in der Nähe seines sonnenfernsten Bahnpunktes — bei dem die Beeinträchtigung durch den Sonnenwind am geringsten ist — und am zugleich sonnennächsten Bahnpunkt von Mariner Die anfänglich dabei nicht vorhergesehene Folge dieser himmelsmechanischen Drei-Körper-Wechselwirkung war, dass die Umlaufperiode von Mariner 10 genau zweimal so lang geriet wie die vom Merkur.

Bei dieser Bahneigenschaft bekam die Raumsonde während jeder Begegnung ein und dieselbe Hemisphäre unter den gleichen Beleuchtungsverhältnissen vor die Kamera und erbrachte so den eindringlichen Beweis für die genaue Kopplung von Merkurs Rotation an seine Umlaufbewegung, die nach den ersten, ungefähren Radarmessungen Colombo selbst schon vermutet hatte.

Durch dieses seltsame Zusammentreffen konnten trotz der wiederholten Vorbeiflüge nur 45 Prozent der Merkuroberfläche kartiert werden.

Mariner 10 flog im betriebstüchtigen Zustand von bis dreimal am Merkur vorbei: Am September in rund Zusätzlich zu den herkömmlichen Aufnahmen wurde der Planet im infraroten sowie im UV-Licht untersucht, und über seiner den störenden Sonnenwind abschirmenden Nachtseite liefen während des ersten und dritten Vorbeifluges Messungen des durch die Sonde entdeckten Magnetfeldes und geladener Partikel.

August und schwenkte im März als erste Raumsonde in einen Merkurorbit ein, um den Planeten mit ihren zahlreichen Instrumenten eingehend zu studieren und erstmals vollständig zu kartografieren.

Um sein Ziel zu erreichen, flog Messenger eine sehr komplexe Route, die ihn in mehreren Fly-by -Manövern erst zurück zur Erde, dann zweimal an der Venus sowie dreimal am Merkur vorbeiführte.

Der erste Vorbeiflug am Merkur fand am Oktober Dabei wurden bereits Untersuchungen der Oberfläche durchgeführt und Fotos von bisher unbekannten Gebieten aufgenommen.

Der dritte Vorbeiflug, durch den die Geschwindigkeit der Sonde verringert wurde, erfolgte am September Da die Sonde kurz vor der Passage unerwartet in den abgesicherten Modus umschaltete, konnten für geraume Zeit keine Beobachtungsdaten gesammelt und übertragen werden.

Die Mission im Merkurorbit ist in Jahresabschnitte geteilt, welche jeweils am März beginnen. Vom März bis März lief.

Danach wurde die Mission noch einmal bis März verlängert. Gegen Ende der Mission wurde die Sonde in Umlaufbahnen um den Planeten gebracht, deren niedrigster Punkt nur 5,3 km über der Oberfläche lag.

Der verbleibende Treibstoff für die Triebwerke der Sonde wurde genutzt, um dem bremsenden Effekt der schwachen, aber doch vorhandenen Atmosphäre entgegenzuwirken.

Die letzte dieser Kurskorrekturen erfolgte am März April stürzte die Sonde dann auf die erdabgewandte Seite des Merkurs. Die Komponenten werden sich jeweils der Untersuchung des Magnetfeldes sowie der geologischen Zusammensetzung in Hinsicht der Geschichte des Merkurs widmen.

Die Sonde startete am Dyce, der brugte meter radioteleskopet ved Arecibo Observatoriet i Puerto Rico endeligt at planetens rotationsperiode var omkring 59 dage.

Den teori at Merkurs rotationsperiode var bunden var blevet almindeligt anerkendt, og det var en overraskelse for astronomerne da resultaterne af radarobservationerne blev offentliggjort.

Det betyder at Schiaparellis og Antoniadis kort ikke var "forkerte". Det er uformelt blevet navngivet som Skinakasbassinet.

Luftbremsning er udelukket pga. Oprindelsen af magnetfeltet er stadigt omdiskuteret. Den tredje forbiflyvning er sket d. Sonden gik i en elliptisk bane rundt om planeten d.

I astrologien er Merkur den planet der bestemmer over Tvillingerne og Jomfruen. Merkur, Den bevingede budbringer er en del af Gustav Holsts Planeterne.

Operation Merkur var kodenavnet for den tyske invasion af Kreta i Anden verdenskrig. For alternative betydninger, se Merkur. Hovedartikel: Udforskning af Merkur.

Hovedartikel: Mariner Hovedartikel: BepiColombo. Tallet "4" er et referencenummer i det sumerisk- akkadiske translitterationssystem , der viser, hvilken af flere stavelser et bestemt kileskriftstegn sandsynligvis betegner.

Hentet European Space Agency. Astronomy: A Textbook. The symbol for Mercury represents the Caduceus, a wand with two serpents twined around it, which was carried by the messenger of the gods.

Exploring Mercury: the iron planet. Astrophysics and Space Science. Chronicle Online. Cornell University.

National Radio Astronomy Observatory. Planetary and Space Science. National Geographic Society, 2nd edition. Anderson; et al.

CS1-vedligeholdelse: Eksplicit brug af et al. Abstracts of the 25th Lunar and Planetary Science Conference.

Johns Hopkins University. Science Daily. US Geological Survey. Space Science Review. Volume Geological Survey. Ksanfomality Advances in Space Research.

Earth, Moon, and Planets. Journal of Geophysical Research. Lunar and Planetary Science. Wagner; et al.

3 thoughts on “Durchmesser Merkur”

  1. Ich tue Abbitte, dass sich eingemischt hat... Ich hier vor kurzem. Aber mir ist dieses Thema sehr nah. Ist fertig, zu helfen.

    Antworten

Leave a Comment